Seite auswählen

Neusäß

Mit­ten im Schö­nen“ ist das Mot­to der 22.000-Einwohner-Stadt Neusäß zwi­schen Augs­burg und dem Na­tur­park „Augs­burg – West­li­che Wäl­der“. Neusäß besteht aus der Kerngemeinde und sieben Ortsteilen, die – als ursprünglich eigenständige umliegende Dörfer – in den 1970er Jahren angegliedert wurden.
 
Die spannende Lage zwischen ­­­­­­­­der na­hen Groß­stadt Augsburg mit ihren Angeboten und der ur­sprüng­li­chen Na­tur und macht die hohe Le­bens­qua­li­tät in Neusäß aus. Heu­te ist Neusäß die dritt­größ­te Stadt im Land­kreis Augs­burg. Direkt an der Ortsgrenze befindet sich das Uniklinikum Augsburg.
 
Die Stadt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten einen Namen als Schul­stadt gemacht, wo sich ne­ben Grund­- und Mit­tel­schu­le, Re­al­schu­le und Gym­na­si­um auch ein Staat­li­ches Be­ruf­li­ches Schul­zen­trum für un­ter­schied­li­che Fach­rich­tun­gen etabliert hat.
 
Beste Ver­kehrs­an­bin­dun­gen über die Au­to­bahn A8, die Bun­des­stra­ße B 300, dazu Bus- und Bahnangebote schaffen hohe Mobilität für die Neusässer. Zur Nah­er­ho­lung laden der „Na­tur­park Augs­burg – West­li­che Wäl­der” und die viel­fäl­ti­ge grü­ne Land­schaft in und um Neu­säß ein.